Zeich(n)en für Europa

Erstmals wurde das Projekt „Zeich(n)en für Europa“, eine Initiative des Moritz Verlages, auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse präsentiert. Die Idee des Verlegers Markus Weber: KünstlerInnen des Verlages zeichnen ihre Gedanken zu Europa, setzen ein Zeich(n)en, und spenden das Werk Pulse of Europe zum Zwecke der Versteigerung.

Kristina Andres, Jutta Bauer, Stephanie Blake, Anne Brouillard, Antje Damm, Claude K. Dubois, Katja Gehrmann, Patrick George, Susanne Göhlich, Ole Könnecke, Sabine Lohf, Edouard Manceau, Jörg Mühle, Thomas Müller Andreas Német, Axel Scheffler und Thé Tjong-Khing

Erfreulicherweise wird die Ausstellung nun auch vom 14. November bis 12. Dezember im Kleisthaus des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales in Berlin gezeigt.

Hier geht es zur Webseite des Moritz-Verlages:

www. moritzverlag.de/Zeich-n-en-fuer-Europa-zu-Gast-in-Berlin/

Hier geht es zum Artikel im BuchMarkt:

https://www.buchmarkt.de/meldungen/kinderbuch-illustratoren-mit-ausstellung-im-bundesministerium-fuer-arbeit-und-soziales/

Hier geht es zum Artikel in The Guardian

https://www.theguardian.com/politics/2017/nov/10/brexit-axel-scheffler-gruffalo-co-creator-and-eu-illustrators-draw-for-europe